Jahresrückblick 2017 – das Jahr mit der Kiste

Vor etwa einem Jahr um diese Zeit fiel es mir mal wieder auf: Ist es nicht unfassbar, wie schnell 365 Tage vergehen? 365 mal aufstehen, 365 mal schlafen gehen, 365 mal Frühstück, Mittagessen, Abendbrot… zack, vorbei wie ein Wimpernschlag. Und dann kommt Silvester und wir fragen uns, wie es denn so war, unser Jahr. Wir erinnern uns natürlich an die großen und wichtigen Ereignisse, an besonders traurige, schwierige oder glückliche Momente. Aber im Großen und Ganzen knüllt sich das alte Jahr, kaum ist es zu Ende, einfach zusammen und verschwindet bald in der gedanklichen Mottenkiste. Das wollte ich ändern und legte mir daher zu Beginn des Jahres 2017 DIE KISTE zu. „Jahresrückblick 2017 – das Jahr mit der Kiste“ weiterlesen

Traubenernte

Hin und wieder umweht mich das, was man gemeinhin wohl ein Landidyll nennt. Zuletzt vor einigen Tagen, als wir die Trauben ernteten, die an unserem Haus entlangranken. Über 50 Jahre alt ist unser Weinstock und überschüttet uns – ja, nun muss ich ein wenig mit Superlativen um mich schmeißen – mit den leckersten Trauben, die ich jemals gegessen habe.

Und nachdem die Nachbarn großzügig versorgt, aber immer noch einige Kilo Trauben übrig waren, tauchte ich ein in ein weiteres Landidyll:  das Marmelade kochen. Klebrige Angelegenheit, aber köööstlich!